2004 | 38. Internationales M1 Club Treffen in Trier (D) | Fzge. 17 | Teiln. 34

Zu Gast bei den Römern im Norden...

Anett und Heribert Orth hatten die Mitglieder des BMW-M1-Clubs zum Jahrestreffen in Trier eingeladen.

Am Donnerstag, 15.07.2004 nach dem Einchecken im Hotel "Römischer Kaiser" an der Porta NIGRA in Trier ging es anschließend auf eine Stadtführung mit Empfang ins Simeonstift durch die wunderschöne bauliche Vergangenheit der Stadt Trier.

Am Abend gab es das erste "Highlight". Nach dem Dinner im VIP-Zelt an den Kaiserthermen besuchten wir die Premiere der Antikenfestspiele "LYSISTRATA" mit Angelica Milster.

Zum Glück war uns bei dieser Open-Air-Premiere der Wettergott hold, so dass alle Teilnehmer trockenen Fußes die anschließende Premierenfeier im VIP-Zelt erreichen konnten.

Am Freitag, 16.07.2004 nach einer etwas mühevollen Abfahrt mit Aufstellung der M1-Fahrzeuge ging es dann zunächst zur Betriebsbesichtigung in Europas größter Zigarettenfabrik JTI (Camel) in Trier-Euren, wo wir eine umfangreiche Führung und Erläuterung der Forschung und Produktion von Zigaretten erhielten.

Die Weiterfahrt nach dem Mittagessen führte zur Besichtigung des Schmetterlingsmuseums in Grevenmacher/Luxemburg mit Begrüßung und Verkostung eines Glases Cuvée der Sektkellerei Bernard Massard.

Die weitere Reise mit den BMW-M1 führte über die herrlichen Weinstraßen der Obermosel mit einem Schlenker durch den Ort Schengen nach Luxemburg-Stadt, wo die Fahrzeuge sternförmig auf dem PLACE CLAIREFONTAINE direkt gegenüber dem Großherzoglichen Palais aufgestellt wurden.

Ein wunderschöner Anblick bei dem herrschenden Sonnenschein.

Der Besuch in Luxemburg wurde abgeschlossen mit einer Besichtigung/ Führung durch die Kasematten und das Großherzogliche Palais, anschließend ging es mit Speed über die Autobahn von Luxemburg nach Trier ins Hotel zurück, wo wir am Abend bei herrlich warmen Wetter ein Open-Air-Menue im Restaurant Schlemmereule/ Palais Walderdorff genießen konnten.
Bereits hier bedankte sich Präsident Hans Marugg bei den Veranstaltern Anett und Heribert Orth sowie Ihrem Betreuerteam für die tolle Organisation der Veranstaltung.

Einige unentwegte Nachteulen besuchten dann noch die Discothek im Walderdorff´s Club bis in die frühen Morgenstunden.

Am Samstag, 17.07.2004 ging es dann bereits um 08.30 Uhr mit den M1 im Corso nach Bernkastel-Kues die Mosel entlang und dann über die Autobahn zum Nürburgring, wo die Fahrzeuge auf einem reservierten Parkplatz abgestellt wurden.

Da leider am gleichen Samstag ein Lauf des Langstrecken-Pokals durchgeführt wurde, konnten wir den Grand-Prix-Kurs nicht befahren.

Es erfolgte eine geführte Fußtour rund um die Anlagen des Nürburgrings mit den Stationen altes und neues Fahrerlager/ Boxengasse/ Rennfahrerallee/ Media-Center/Erlebniswelt.

Um 14.00 Uhr erfolgte die Rückfahrt nach Trier, wo wir uns bei Auto-Orth-BMW´s am Verteilerring zur Oldtimershow und Kaffee trafen.

Anschließend gab es einen M1-Corso durch Trier mit Ausstellung der Fahrzeuge auf dem Viehmarktplatz.

Die Mitgliederversammlung im Römersaal des Hotels Römischer Kaiser ergab die Wahl eines neuen Präsidenten (näheres im internen Teil).

Am Abend ging es zur Landesgartenschau in Trier.

Die Besichtigung schloß mit einem zünftigen Abendessen im Bitburger Biergarten ab, nach diesem gab es noch einen Spaziergang auf dem Gelände der LGS und die Besichtigung der Feuer-Theatershow "Time Out".

Da wir den letzten Shuttle-Bus nicht erreichten, gab es das große Warten und das Organisieren der Fahrt zum Hotel Römischer Kaiser mit Einzeltaxen.

Hier feierten wir noch bis in die Nacht hinein den alten und neuen Präsidenten, die beide den Veranstaltern Anett und Heribert Orth noch einmal im Auftrage aller Mitglieder höchstes Lob für die tolle Veranstaltung gaben.

"Anett und Heribert – es hat uns allen bei Euch gefallen – ".

Am Sonntag, 18.07.2004 erfolgte nach dem Frühstück die individelle Abreise.

Wir freuen uns auf die bereits angekündigte Veranstaltung im Juni 2005 in Brissago!

H. Eikmeier

Member Login