2006 | 40. Internationales M1 Club Treffen in Hamburg (D) | Fzge. 19 | Teiln. 48

Das diesjährige M1 Treffen fand in der schönen Hansestadt „Hamburg“ statt. 

Viele Teilnehmer waren schon am Mittwoch angereist, einige kamen mit dem Autozug, die anderen mit einem Übernachtungs- Zwischenstopp.

Am Donnerstag begann das offizielle M1 Treffen im Hotel „Elysée“, in dem auch das M1 Fahrerlager gebucht war. Alle Teilnehmer freuten sich auf ein Wiedersehen.

Um 19:00 Uhr wurde die M1 Familie im Hotel Elysée vom Präsidenten des Clubs, Wolfgang Melter begrüßt, wo auch unser gemeinsames Abendessen stattfand.

Am Freitag pünktlich um 9:00 Uhr wurden die 48 M1 Teilnehmer mit 19 M1 Boliden an der Zahl vom Team der BMW Niederlassung Hamburg-Offakamp abgeholt und durch die schon pulsierende Stadt begleitet zur Betriebsbesichtigung der Niederlassung. Unser Mitglied Michael Dziubiel, der ja in Hamburg beheimatet ist, musste des öfteren unterwegs anhalten, um uns wegbegleitend nach Hamburg-Offakamp zu bringen.

Dort angekommen begrüßte uns Key Account-Manager H.J. Kripgans, in Vertretung des Niederlassungsleiters, Herrn Magold, recht herzlich und reichte uns einen Apero. Die anschließende Betriebsführung dauerte infolge der Betriebsgröße etwas länger. Anschließend fand mit großem Gelächter unser gemeinsamer Fototermin auf dem BMW-Gelände statt, wo wir die M1 schon in Reih- und Glied aufgestellt hatten.

Nun ging es weiter mit unserem Stadtbus zum Jungfernstieg, zur „Außen-Alster-Kanalfahrt.“. Mit dem solarbetriebenen Katamaran genossen wir unser Mittagsbüfett, die schönen Häuser mit Ihren herrlichen Parkanlagen, diesmal bei Sonnenschein. Im Übrigen spielte das Wetter an all den Tagen mit.

Zurück zur Niederlassung mit dem Bus, die Damen konnten vorher schon am Hotel aussteigen, Abholung der M1 Boliden durch die Herren und Rückfahrt ins Hotel. 

Die Damen hatten endlich die Möglichkeit zur Shopping -Tour aufzubrechen.

Viel Zeit blieb nicht, denn schon um 17:00 Uhr ging es frisch gestylt zu den Landungsbrücken, weiter mit der Fähre zum Übersetzen an das andere Elbufer ins „Theater im Hafen Hamburg“ hier erwartete uns ein weiteres Highlight.

Nach einem ausgewählten Menü im Skyline-Restaurant, mit herrlicher Aussicht auf das Hafenbecken, wurde uns das Musical „König der Löwen“ präsentiert.

Beeindruckt und beschwingt ging es danach  zurück ins Hotel. Einige ließen den Abend an der Hotel-Bar ausklingen.

Samstag konnten alle in Ruhe ausschlafen, denn erst um 10:00 Uhr durften wir wieder mit unserem Doppeldecker-Bus und dem Reisebegleiter Dirk Gosewinkel, einem Hamburger „Original“, zum Jungfernstieg fahren um dort unsere interessante Hafenrundfahrt zu beginnen. Danach ging’s mit dem Bus weiter entlang der Alster zum Restaurant „Stocks“ in Poppenbüttel zum Mittagessen, wo uns ein Menü vom „Feinsten“ erwartete ( Michael Dziubiel hatte uns nicht zu viel versprochen). Gestärkt und zufrieden traten wir die Rückreise zur Mitgliederversammlung im Hotel an. Im Bus hat Erich mal wieder unsere Lachmuskeln in Bewegung gesetzt.

Am Abend gab es im Hotel Elysee ein festliches Abendessen, gesponsert von der BMW Niederlassung. Hierfür nochmals Danke !

Danach rief : „Hamburg  bei Nacht“

Am Sonntagmorgen mussten viele schon ganz früh aufbrechen, weil sie den weiten Heimweg an einem Tag zurücklegen wollten.

Alle verabschiedeten sich, auf ein „Wiedersehen“ in Belgien, wo uns Josef Baekelandt mit seiner Gattin Christiane bestimmt ein schönes Programm bieten wird.

Erich Wiedner, September 2006

Member Login