2012 | 46. Internationales M1 Treffen | 13.09. - 16.09.2012 Gelsenkirchen (D) | Fzge. 18 | Teiln. 39

Unser Treffen in Gelsenkirchen/NRW stand unter dem Motto „25 Jahre BMW M1 Club“ und das Ruhrgebiet im Wandel der Zeit.

Der Einladung folgten 39 Teilnehmer mit 18 M1 und 5 Begleitfahrzeugen. Das Vorjahrestreffen in und um Salzburg hatte eine sehr hohe Messlatte vorgegeben die es nun galt zu überwinden. Alice und Harald Groß waren die Vorbereiter und Organisatoren dieser Veranstaltung. Das Präsidium und alle Teilnehmer waren von dem Programm, dem Ablauf und der Organisation das uns Alice und Harald boten sehr beeindruckt. Das Ablaufprogramm wurde in einer professionellen Broschüre mit Roadbook für die einzelnen Strecken mit dem M1 präsentiert.

Das Urteil der Teilnehmer: sie haben die hohe Vorgabe des Vorjahres erreicht.

Am Donnerstag, 13. Sept. war individuelle Anreise mit check in im Hotel Marriott Gelsenkirchen. Das Hotel mit reservierten Parkplätzen in der Tiefgarage, nahe der Trainingszentrale von Schalke 04 gelegen, war unser zentraler Anlaufpunkt während der ganzen Veranstaltung.

Um 18:30 Uhr wurden wir von der Fahrschulflotte Kessler mit „Mini - Countryman“ zur Zoom Erlebniswelt chauffiert die uns nach dem Dinner wieder ins Hotel zurück brachten. In der tropischen Erlebniswelt begrüßten uns der Präsident Wolfgang Melter und der Veranstalter Harald Groß.

Während des Dinners mit vielen Gesprächsstoffen, die sich im Laufe eines Jahres angesammelt hatten, konnte jeder bei einem Spaziergang durch die tropische Erlebniswelt seine Eindrücke auf sich wirken lassen.

Am Freitag, 17.Sept. ging es unter dem Motto „auf die Dauer hilft nur BMW M Power“ nach Roadbook durch das Münsterland nach Dülmen zur Firma Wiesmann. Für uns war eine Werksbesichtigung der Produktion auf dem Programm. In vier Gruppen wurde uns die Herstellung der  puristischen Sportwagen „hand made in Germany“ vorgeführt. Die Firma Wiesmann stellt mit 107 Mitarbeitern ca. 180 Sportwagen pro Jahr der Typen MF3, MF4 und MF5 her. Die Triebwerke dieser Fahrzeuge sind ausschließlich BMW M Motoren mit 6 und 8 Zylindern.

Anschließend ging es wieder nach Roadbook zurück nach Gelsenkirchen auf Einladung der Firma BMW AHAG. Es begrüßte uns Herr Dr. Pieper, zusammen mit seiner Ehefrau Caroline bereiteten sie uns einen stilvollen Empfang. Die Gebrauchtwagenausstellung wurde geräumt damit wir die M1 entsprechend einer Parade parken konnten. Ein Ausstellungsraum wurde mit Tischen und Stühlen möbliert. Unter einem Partyzelt das Mittagessen zubereitet, das aus drei verschiedenen Gerichten aus der Region angeboten wurde. Der rege Andrang am Bueffet ließ erahnen wie treffend und geschmackvoll die Auswahl war. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Familie Pieper und an ihre Mitarbeiter für ein großartiges Erlebnis.

Auf dem Weg zurück ins Hotel machten wir einen Zwischenstopp bei MC Donalds. Dabei zogen wir auf dem Parkplatz viele Bewunderer für den M1 an.
Um 18:45 Uhr brachte uns ein Bus zum Schloss Wittringen um gemeinsam ein „Krimi Dinner“ zu genießen. Vor und zwischen den Gängen des Meneu´s wurde uns die Auflösung eines Mordes aus den 60er Jahren im Stil von Edgar Wallace präsentiert.

Am Samstag, 15. Sept. fuhren wir durch das Münsterland, mit einer Fähre über den Ijssel (Nebenfluss des Rheins), nach Brummen/Holland zur Besichtigung der Gallery. The Gallery ist ein Autohaus mit erlesenen Oldtimern aller Fabrikate. Der Inhaber, Herr Aldering, begrüßte uns und ließ Kaffee und Kuchen servieren. Auf drei Etagen konnten wir die Ausstellung und Angebote der Gallery bewundern.

Auf dem Weg zurück nach Recklinghausen machten wir einen kurzen Zwischenstopp in Dorsten bei „Station Curry 52“ um ein typisches Essen im Ruhrgebiet „Pomes - Mayo / Pommes - Schranke mit oder ohne Currywurst“ einzunehmen.

Auf dem ADAC Gelände in Recklinghausen erwartete uns Herr Ralf Marquardt mit seinen Helfern. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung hatten die teilnehmenden Fahrer Gelegenheit durch einige Einführungsrunden den Rundkurs kennen zu lernen. Dann wurden im Einzelstart die Schnellsten mit elektronischer Zeitmessung ermittelt. Die Siegerehrung fand abends im Hotel statt.

Ab 19:00 Uhr wurde zum Galaabend geladen. Die Gastronomie unseres Hotels servierte das Galadinner begleitet mit erlesenen  Weinen die von Herrn Karl-Heinz Katzner gesponsert wurden.

Im Laufe des Abends war die Siegerehrung der drei Schnellsten am Nachmittag. Sieger wurde Herr Erich Matter , 2. Platz ging an Herrn Wolfgang Schubart, 3.Platz ging an Herrn Michael Dziubiel und den Damenpreis bekam Frau Christiane Baekeland.

Mit dem Ausklang des Galaabends ging wieder einmal ein mit viel Mühe und Herzblut organisiertes und im Ablauf harmonisches Treffen, während dem es nie Stress wegen Zeitmangel gab, zu Ende. Dafür bedanken wir uns bei Alice und Harald die dies mit Bravour geschafft haben.

Last but not least herzlichen Dank für die originellen Gastgeschenke ( M1 Fußmatte, M-Powerstick und die Carbon Silhouette M1 auf dem Holzbrett mit Signet ).

Am Sonntag, 16. Sept. fand um 10:00 Uhr die jährliche Mitgliederversammlung statt. Tagesordnungspunkte mit Neuwahl des Präsidiums und der Kassenprüfer siehe das Sitzungsprotokoll NRW am 16.09.2012.

Gegen Mittag allgemeine Verabschiedung und individuelle Heimreise.

Das nächste Treffen wird voraussichtlich vom 12. – 15. September 2013 im Großraum Konstanz am Bodensee stattfinden. Unser Präsident Wolfgang Melter wird dafür im Wesentlichen die Vorbereitungen und Organisation übernehmen. Wir wünschen ihm jetzt schon eine glückliche Hand und viel Erfolg.

Bad Feilnbach, 15.10.2012
Josef Hintner

Member Login