2013 | 47. Internationales M1 Treffen | 12. - 13.09.2013 Konstanz (D) | 20 Fzge. | 41 Teiln.

Das 47. internationale BMW M1 Treffen wurde unter Federführung von Wolfgang Melter zusammen  mit dem Stadtmarketing Konstanz am Bodensee geplant und bis auf das letzte Detail sehr gut organisiert.

Die Stadtmarketing-Abteilung unter der Leitung von Hilmar Wörnle ist in Oldtimer Kreisen bekannt für die Ausrichtung derartiger Veranstaltungen.

Der Einladung folgten 41 Teilnehmer mit 20 M1 und 3 BMW Begleitfahrzeugen. Das Steigenberger Insel Hotel war unser Stützpunkt mit reservierter Logis von dem unsere Aktivitäten während der 3 Tage ausgingen.

Am Donnerstag, 12. Sept.: im Laufe des Nachmittags trafen die Teilnehmer aus Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Die längste Anreise hatten Jeff und Christiane Baekelandt aus Heist in Belgien an der Nordsee mit 805 km. Und sie kamen mit ihrem M1  auf Autobahnen, Straßen und Fähre!

Nach dem Einchecken und Versorgung der Autos erhielten wir die Info-Taschen mit Programmablauf, Startnummern, Roadbook und einem Gastgeschenk. Ein kurzer Spaziergang entlang des Seeufers führte uns in das Restaurant Hafenhalle am Konstanzer Hafen. Nach dem gemeinsamen Abendessen wurde uns eine Stadtführung in 2 Gruppen durch die Konstanzer Altstadt geboten. Trotz teilweiser Regenschauer ließen sich die meisten Teilnehmer nicht davon abhalten daran teilzunehmen.

Am Freitag, 13. Sept.: ging es gleich nach dem Frühstücksbuffet im Hotel zur Tages- Rallye nach dem Roadbook. Auf dem Benediktinerplatz Aufstellung der Fahrzeuge mit photo shooting, Einweisung zum Rallye Ablauf und Start im Minutenabstand. Zuvor mussten noch 5 Schattenbilder von Oldtimern durch die einzelnen Teams erkannt und in einen Bewertungsbogen eingetragen werden. Gleich nach dem Start im Streckenabschnitt 1 wie auch im Streckenabschnitt 2 mussten nach schwarzweiß Fotos 7 bzw. 4 Standorte erkannt und dem entsprechenden Streckenabschnitt im Roadbook eingetragen werden. Am Ende der Rallye wieder auf dem Benediktinerplatz noch mal eine knifflige Aufgabe für die Teams an der fast alle Teilnehmer scheiterten.

Die Auflösung der Schattenbilder und Kniffelei am Ende dieses Berichtes. 

Das gemeinsame Abendessen war im Steigenberger Insel Hotel organisiert und endete mit einem Schlaftrunk an der Hausbar.

Am Samstag, 14. Sept.: ging es nach dem Frühstück im Hotel und einem kurzen Spaziergang zum Hafen und mit der Fähre auf die Insel Mainau. Während der Führung in 2 Gruppen auf der Blumeninsel Mainau und dem gemeinsamen Mittagessen im Seepavillion hatte der Wettergott eine Regenpause eingelegt. Man konnte die wunderschönen Blumenanlagen genießen und in der Fantasie sich vorstellen wie der eigene Garten zu Hause umgestaltet werden könnte. Nach der Rückkehr mit der Fähre war der Nachmittag zur eigenen Verfügung.

Ab 18:00 Uhr war im Hotel Riva das gemeinsame Gala Diner mit anschließender Siegerehrung aus den Aufgabenstellungen der Freitags-Rallye. Nach einem 15 Minuten Spaziergang über die Rheinbrücke erreichten wir das moderne sehr ansprechende Hotel. Wir wurden empfangen mit einem Aperitif und einem 4-Gang Menü. Der Höhepunkt des Abends war die Bekanntgabe der drei platzierten auf den Rängen:

1. Wolfgang und Sabine Schubart,
2. Carmen Heuberger mit Frank Holzschuh,
3. Alois Landler mit Marketa.

Wir gratulieren herzlich und mit sportlicher Anerkennung.  Das Ergebnis war sehr knapp. Vom 1. – 3. Platz waren nur 2 Punkte und zum 4. Platz sogar nur 3 Punkte Unterschied.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Organisatoren Hilmar Wörnle, Elena Maria Skugor vom Stadtmarketing Konstanz, den Stadtführerinnen durch die nächtliche Altstadt Konstanz sowie den Damen auf der Insel Mainau und nicht zuletzt an Wolfgang Melter.

Am Sonntag, 15. Sept.: nach dem Frühstücksbuffet im Hotel die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen der beiden Kassenprüfer (siehe Sitzungsprotokoll in Konstanz am 15.09.2013).

Gegen Mittag allgemeine Verabschiedung und individuelle Heimreise.

Das nächste Treffen findet vom 11. – 14. September 2014 in Bad Driburg im Teutoburger Wald statt. Unsere Mitglieder Hans-Jürgen Preun und Axel Hagemann werden die Vorbereitung und Organisation übernehmen. Unser Dank geht jetzt schon an beide mit den besten Wünschen für ein gutes Gelingen.

Bad Feilnbach, 26.09.2013
Josef Hintner

Lösung

Oldtimer 1: Cadillac Series 62
Oldtimer 2: Doge Monaco Mopcar 1971
Oldtimer 3: Volkswagen Kübel 181
Oldtimer 4: Lincoln Continental Mark V 1960
Oldtimer 5: Jaguar E-Type V 12

Kniffelei

Ihr seht hier ein Radio. Ein Radio ist kein Auto. Und trotzdem gibt es eine gestaltete märchenhafte Verbindung zu drei bekannten mobilen Chromjuwelen, die uns die oldtimerfreie Zeit audiophil versüßen? Welche?

Antwort: Das Radio ist von der Firma Braun und wurde von Dieter Rams gestaltet.

Er war auch der Designer des legendären SK 55 Plattenspielers. Der Spitzname war auf Grund seiner Acrylglashaube und Anlehnung an die Prinzessin im Glassarg: „Schneewittchensarg“

In der Automobilhistorie gibt es 3 Fahrzeuge, die den gleichen Namen tragen:
- Messerschmidt Kabinenroller
-
Volvo P 1800 ES
-
Porsche 924

Für die Schlüsselworte in Fettdruck gab es Punkte

Member Login